Corona-Hilfe Teil 2



Liebe Freundinnen und Freunde der Barrelhouse Jazzband!

Wir sind überwältigt von der Solidarität und Großzügigkeit der vielen Unterstützer unserer Band und bedanken uns bei allen, die zum Erhalt der Barrelhouse Jazzband beigetragen haben, ganz herzlich.

Unsere Spendenaktion ging am 09. August 2020 zu Ende, das nehmen wir zum Anlass, danke zu sagen. Das Geld, das wir bekommen haben, wird denjenigen unter uns zugute kommen, die es am meisten brauchen, und ein wenig zu ihrem Lebensunterhalt beitragen sowie laufende Kosten der Band tilgen. Mit Einnahmen durch größere Konzerte ist ja wohl in absehbarer Zeit nicht zu rechnen.

Wer Tickets und signierte CDs für unser Sonderkonzert im kommenden Jahr gekauft hat, wird sie Ende August/Anfang September erhalten, wenn wir von Startnext alle Kontaktdaten & Postadressen bekommen haben. Bitte die Tickets bis zu dem Ereignis aufbewahren! 
Die CDs haben wir im schattigen Garten hinter unserem Frankfurter Probenkeller dieser Tage geimeinsam signiert (siehe Foto).

Mit hochsommerlichen Grüßen,
Ihre und Eure Barrelhouse Jazzband

Ausgezeichnet durch kulturMut - die Crowdfunding-Plattform von Aventis Foundation und Kulturfonds Frankfurt RheinMain.


(10.8.2020)

Corona-Hilfe für die Barrelhouse Jazzband


WIR BRAUCHEN IHRE UNTERSTÜTZUNG!

Wir - die Musiker der Barrelhouse Jazzband - konnten vor der Corona-Pandemie von unserer Kunst leben. Seit Monaten haben wir kein Einkommen mehr und bis mindestens Ende des Jahres ist kaum mit größeren Konzerten zu rechnen. Auch sind wir wie andere Solo-Selbständige von staatlicher Unterstützung weitgehend ausgenommen.

Die Zukunft der Band ist in Gefahr!

Damit die Barrelhouse Jazzband nach 67 Jahren leidenschaftlichen Musizierens weiter bestehen kann, hoffen wir auf die finanzielle Unterstützung von möglichst vielen Freunden unserer Musik und haben dafür eine Corona-Spendenaktion gestartet.

Die Unterstützung, um die wir Sie bitten, soll zum Lebensunterhalt vor allem der Berufsmusiker in der Band beitragen und helfen, die laufenden Kosten (für Bandbus, Instrumentenversicherung, Miete für Proberaum usw.) zu bestreiten.

Wir bauen auf die vielen treuen Hörer unserer Musik und hoffen auf mögliche Sponsoren oder Mäzene, um die Barrelhouse Jazzband als "älteste und wertvollste Jazzband Deutschlands" (Fritz Rau) über die Corona-Krise hinaus zu erhalten.

Auf folgender Webseite können Sie alles über unser Projekt erfahren:

www.startnext.com/barrelhousejazzband

Wenn Sie hier ein sogenanntes "Unterstützer-Ticket" kaufen, werden wir Sie zu einem besonderen von uns organisierten Barrelhouse-Konzert einladen. Es wird im Großraum Frankfurt am Main stattfinden - voraussichtlich im Frühjahr 2021, wenn die Corona-Auflagen dies wieder zulassen.

Auf der gleichen Seite ist es aber auch möglich, ganz einfach eine Summe Ihrer Wahl zu spenden.

Wenn Sie möchten, können Sie Ihre Spende auch ganz unkompliziert auf eins der folgenden Konten überweisen:

1. KONTOÜBERWEISUNG:

Reimer von Essen
Commerzbank Bad Homburg
IBAN: DE15 5004 0000 0343 6508 00
Verwendungszweck: Corona-Hilfsfonds

2. PAYPAL-ÜBERWEISUNG:

www.paypal.me/barrelhouserettung
(PayPal Email-Adresse: Romankloecker@gmx.de)

Für Ihr Verständnis und Ihre großzügige Hilfe sagen wir Ihnen im Voraus herzlichen Dank!

Ihre Barrelhouse Jazzband

(19.6.2020)

Barrelhouse Jazz Party 2020


Barrelhouse Jazzband sagt „Jetzt erst recht“!

„Jetzt erst recht“ ist nicht nur der Titel der neuesten CD, sondern auch das Motto der Barrelhouse Jazz Party am 17.10.2020 in der Alten Oper Frankfurt.

Das diese stattfindet, ist nun amtlich. Jedoch nur ganze 600 Tickets stehen zur Verfügung, in Plätzen zu zweit oder solo, aber alle mit mind. 1,5m Abstand! Und natürlich hat das Haus eine gute Organisation, die die Hygieneregeln zuverlässig durchführt, d.h. es gibt kein Gedrängel bei Ein- oder Auslass. Die Klimaanlage des Hauses sorgt für saubere Luft und die Masken darf man abnehmen, sobald man an seinem Platz angekommen ist. 

Leider müssen wir aber in diesem Jahr auf die Bühnen in den Foyers verzichten, denn dort wäre das Einhalten des Abstandes nicht möglich gewesen.

Auch wird das Konzert im Großen Saal keine Pause haben, das verlangen die „Corona-Auflagen“, um Gedrängel zu vermeiden. Bei einer Konzertlänge von ca. 75 Min. aber sicher kein Problem, auch diese Zeit ist eine Konzession an die Umstände - sonst hätten wir das ganz ausfallen lassen müssen.  

Barrelhouse-Fans können ab sofort ihren Tickets bei Dieter Nentwig ordern:

Für Sie sind Plätze im Parkett reserviert, als Paar- oder Einzelplätze, je nachdem ob Sie 1 oder 2 Tickets kaufen. Die Tickets kosten dieses Mal einheitlich € 41,- inkl. Versand,  auf allen Plätzen des Hauses inkl. aller Gebühren. Wer früh bestellt, sitzt also besser!

Wir reservieren für Sie die besten Tickets ab Reihe 1 (Parkett), bitte Wunsch ggf. mitteilen. Ihre Bestellung muss enthalten:

- Vor  und Nachnamen und Telefonnummer  jedes (!) Ticketkäufers (Bei Änderung wg. Krankheit etc. kann dies umgeschrieben werden)

- Eine Postadresse für den Versand der Tickets

Nach Eingang Ihrer Bestellung bei nentwigjazz@t-online.de überweisen Sie den entsprechenden Betrag an:

Neues Konto Nentwig - IBAN: DE43 5066 1639 0000 1461 53  

(Verw.-Zweck: „Tickets 17.10.20“ bitte unbedingt angebe).

 

Die Tickets werden per Post zugesendet.

(30.8.2020)

2019: 66 Jahre Barrelhouse Jazzband ... und noch lange keine Lust auf den Ruhestand

„Die Barrelhouse Jazzband, Deutschlands älteste und wertvollste Jazzband hat Jazzgeschichte geschrieben. Sie hat die Brücke geschlagen zwischen Tradition und Pflege des frühen Jazz in New Orleans und seiner heutigen Bedeutung im Spiegel unserer Zeit.“

(Fritz Rau: „50 Jahre Backstage“ im Kapitel „50 Jahre Barrelhouse Jazzband“)



Klassischer Jazz mit Charme und Temperament ist das Markenzeichen von Deutschlands renommiertester Band des Traditional Jazz. Mit einem Repertoire von den Klassikern des New-Orleans-Jazz und Swing, bis zu den eigenen Werken im Stile des Blues, Boogie-Woogie und kreolischem Jazz, bietet die Band 100 Jahre mitreißende Jazzgeschichte. „(...) als kämen sie selbst aus New Orleans (...)“ schreibt die Presse über eine Band, deren Musiker Ehrenbürger von New Orleans sind.

Über 30 CDs, Schallplatten und DVDs wurden veröffentlicht, wovon einige begehrte Kritikerpreise erhielten. Die Barrelhouse Jazzband gastierte auf Tourneen in 57 Ländern auf vier Kontinenten. Sie hat rund 100 namhafte Gastsolisten, meist aus den USA, begleitet. Beim Auftritt zum New Orleans Jazzfestival im Mai 1968 erhielt die Band die Ehrenbürgerschaft der Stadt („Honorary Citizen of New Orleans“). "Swinging Hamburg", die Gesellschaft zur Förderung des traditionellen Jazz in Hamburg, verlieh der Band im Jahr 2013 den "Louis Armstrong Gedächtnispreis".

Von den "Barrelhouses“ zu den großen Konzerthallen Deutschlands: Ein langer, aber erfolgreicher Weg.

In ihrer 67-jährigen Bandgeschichte hat sich die Barrelhouse Jazzband das Grundsätzliche bewahrt, nämlich kompromisslos Jazz zu spielen. Gemeint ist damit die Musik der überwiegend schwarzen Musiker und Komponisten des klassischen Jazz und frühen Swing, sowie der späteren „New-Orleans-Renaissance“: Ausdrucksstarke Musik voller Einfälle, tief verwurzelt im Blues, mit dem Quantum "Show", das gutem Jazz eigen ist. Die Band hat die Ursprünglichkeit und die Lebendigkeit dieser Musik bewahrt und für die Konzertbühne kultiviert. Auf der Basis ihrer intensiven Kenntnis der Tradition entwickelte sie ihre ganz eigene Klangformel: Den typischen "Barrelhouse-Sound" mit Trompete und zwei Holzbläsern zur klassischen Vierer-Rhythmusgruppe. Im "Barrelhouse-Beat" fließen historische Rhythmen des klassischen Jazz und des Swing mit solchen des „New Orleans Revivals“ zusammen, und gerne gibt die Band eine Prise karibischer Rhythmen und Melodien hinzu.

(28.10.2019)

nächste Termine:

18.9
19.00 Uhr
Bad Vilbel
25.9
19.00 Uhr
Gelnhausen
30.9
20.00 Uhr
Friedrichsdorf
8.10
20.00 Uhr
Seeshaupt
9.10
20.00 Uhr
Deckenpfronn
15.10
20.00 Uhr
Bensheim
16.10
20.00 Uhr
Nieder-Olm
17.10
20.00 Uhr
Frankfurt am Main
18.10
18.00 Uhr
Lauda-Königshofen
18.10
17.00 Uhr
Gevelsberg
find us on facebook